Vertragsgestaltung

Je klarer Vereinbarungen getroffen werden, umso unwahrscheinlicher sind ein Rechtsstreit und damit verbundene Risiken und Kosten. Dienst- und Werkleistungen für IT-Projekte und für den laufenden IT-Betrieb, der Kauf oder die Miete von Hard- und Software und ähnliche Leistungen mit Bezug zur Informationstechnik sowie Servicelevel müssen deshalb umfassend und für beide Parteien passend und interessengerecht vertraglich geregelt werden. Die Parteien sollten beide im Ergebnis genau das erhalten, was sie bei Vertragsschluss erwartet haben.

NDA – SLA – IP

So ist es neben der klaren Regelung der Serviceleistung, der Vergütung sowie des Aufwendungsersatzes wichtig, dass bereits bei Vertragsanbahnung Vertraulichkeitspflichten geregelt (Non Disclosure Agreement NDA) und die Servicelevel (Service Level Agreement SLA) vertraglich klar definiert und festgelegt sind. Ggf. müssen Ergebnisse und deren Abnahme festgelegt, Nutzungsrechte (Intellectual Property IP), Mitwirkungspflichten, Haftungsfragen, anwendbares Recht und sonstiges geregelt werden.

Gerne unterstütze ich Sie bei der Entwicklung und Verhandlung von Vereinbarungen im Bereich der Informationstechnik und bei der Überprüfung bestehender Rechtsverhältnisse und deren Vereinbarungen.